• Künstler: Carl Frederik Reuterswärd (Stockholm 1934, lebt in Rydebäck/Schweden)
  • Kunstobjekt: „Non Violence – „Der Knoten im Revolver“, Granitsockel: 1,03 x 1,50 x 0,28m, Stahlplastik rot lackiert: 1,02 x 1,50 x 0,05m, Gesamthöhe: 2,05m
  • Entstehung, Aufstellung: 2011
  • Standort: Maximilianstraße vor der Einmündung in die Brautgasse
    Bauherr, Auftraggeber: Förderkreis skulpturenmeile Bayreuth e.V.

    Erläuterung: Nach dem Tod seines Freundes John Lennon schuf Reuterswärd eine Reihe von Non-Violence-Zeichnungen, -Graphiken und –Skulpturen. Die berühmteste vollplastische Skulptur eines verknoteten Revolvers steht seit 1988 vor der UNO in New York, weitere in Paris, Miami, Lausanne, Kapstadt und Johannisburg, London, Liverpool, Curitiba (Brasilien), Caen und Berlin. Diese signalrote Skulptur soll zeichenhaft wirken gegen Krieg und Gewalt.

  • Standort: